Erasmus Schöfer gestorben

Leider müssen wir mitteilen, dass Erasmus Schöfer uns am 7. Juni 2022 verlassen hat. Drei Tage nach seinem 91. Geburtstag ist er in seiner Kölner Wohnung, begleitet von seiner Frau und seinen Kindern, gestorben. Das Begräbnis findet in kleinem Kreis in Berlin statt, wo Erasmus aufgewachsen ist. Wahrscheinlich wird es auch in Köln eine Trauerfeier der Menschen geben, mit denen er dort so lange zusammengearbeitet und zusammen gekämpft hat. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Es sind bereits Nachrufe erschienen beim Verbrecherverlag * bei Leander Sukov * beim Kölner Stadt-Anzeiger * in der jungen Welt

Kondolenzen können auch an mich (Jens Jürgen Korff) geschickt werden, ich leite sie an die Familie weiter. 

Die für Samstag, den 11. Juni, geplante Veranstaltung und Mitgliederversammlung des Vereins „Kinder des Sisyfos“ in Winningen (Mosel) soll wie geplant stattfinden, auch wenn sich ihr Charakter durch die traurige Nachricht verändern wird. Übrigens ging die Anregung, uns dort zu treffen, auf Erasmus zurück. Der Zeitplan für Samstag:

10.45 h Besichtigung der Weinberge (für Interessierte)

12 h offizieller Beginn, Begrüßung, Besichtigung des Weinguts Heymann-Löwenstein

13.15 h Mittagsjause

14 h Musikbeitrag mit der Liedermacherin Sylvia Nels 

15 h Lesung aus Werken von Erasmus Schöfer und Diskussion (Thema antimilitaristischer Widerstand)

17 h Mitgliederversammlung

18.15 h Ende

Der Ort: Weingut Heymann-Löwenstein, Bahnhofstr. 10, 56333 Winningen (Mosel), https://www.hl.wine/

Der Ort ist von Düsseldorf, Köln und Frankfurt über Koblenz gut mit der Bahn erreichbar, das Weingut liegt neben dem Bahnhof Winningen. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.