Satzung für den Verein „Kinder des Sisyfos – Freundeskreis Erasmus Schöfer“

§ 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr

Der Verein führt den Namen „Kinder des Sisyfos – Freundeskreis Erasmus Schöfer“.
Nach der Eintragung in das Vereinsregister wird an den Vereinsnamen der Zusatz e.V. angefügt. Der Verein hat seinen Sitz in Köln.
Er ist/wird in das Vereinsregister beim Amtsgericht Köln eingetragen. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§2 Gemeinnützigkeit

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts “Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung, das heißt Zwecke der Förderung von Bildung und Erziehung, Kunst und Kultur. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Er ist parteipolitisch und konfessionell neutral. Die Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 3 Zweck, Ziele und Aufgaben

Aufgabe des Vereins ist es, die Werke solcher Schriftstellerinnen und Schriftsteller zu fördern und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, die die historisch wirkmächtigen gesellschaftlichen Prozesse seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts thematisieren und die dabei die Rolle der aktiv Engagierten erkunden helfen. Der Verein setzt sich das Ziel, diese Literatur zu pflegen, sie einem größeren Leserkreis zugänglich zu machen und deren Aussagekraft und kulturellen Impulse für die Gegenwart und Zukunft zu nutzen. Einen Orientierungspunkt bildet das Schaffen und Wirken des Schriftstellers Erasmus Schöfer. Die Roman-Tetralogie „Die Kinder des Sisyfos“ ist als literarisches und historisches Dokument in seiner Art einmalig. Es beschreibt in lebendiger Weise die Visionen und die Anstrengungen der Menschen, die in den Jahren zwischen 1968 und 1989 in der BRD für Frieden und soziale Gerechtigkeit, für eine ökologische Wirtschaft und die Freiheitsrechte der Bürger eintreten und einen wesentlichen Abschnitt deutscher Geschichte in diesem Sinne mitgestalten. Der Satzungszweck wird verwirklicht durch öffentliche Veranstaltungen (Vorträge, Lesungen, Ausstellungen etc.); durch den Aufbau und die Pflege von Kontakten zu Persönlichkeiten und Institutionen, die den Werken Schöfers und vergleichbarer anderer Schriftstellerinnen und Schriftsteller nahe stehen; durch Unterstützung von und Beteiligung an literarischen, wissenschaftlichen und sonstigen Vorhaben, die den Zwecken, Zielen und Aufgaben des Vereins entsprechen.

Weiterlesen →